Wie läuft das PMP Examen ab?

PMP Examen

  • Das PMP Examen besteht aus 200 Multiple Choice Fragen mit jeweils vier Antwortmöglichkeiten, von denen nur eine richtig ist (siehe FAQ – Wie sehen die Prüfungsfragen aus?)
  • Sie haben 4 Stunden Zeit die Prüfung zu absolvieren.
  • Der Test ist computerbasiert und findet in einem zertifizierten Testcenter von Prometric statt (siehe FAQ – Wo kann ich die PMP Prüfung machen?)
  • Dabei werden Sie die ganze Zeit über mit einer Kamera überwacht.
  • Sie dürfen nichts mit in den Prüfungsraum hineinnehmen. Taschenrechner, Stift und Zettel werden gestellt.
  • Sie können zwischendurch Pausen machen, die Uhr läuft jedoch weiter.
  • Im Pausenraum können Sie dann auch Ihre Getränke lagern.
  • Ob Sie bestanden haben oder nicht, erfahren Sie unmittelbar nach der Prüfung auf dem Bildschirm.
  • Es gibt keine offizielle Prozentzahl wie viele Fragen Sie richtig beantwortet haben müssen. Schätzungen gehen von 60% bis 67% aus.

Prüfungssprache

  • Die Prüfungssprache ist die, die Sie bei der Anmeldung gewählt haben (z.B. Deutsch, Englisch, Chinesisch, etc.).
  • Sie haben aber auch die Möglichkeit (ebenfalls bei der Anmeldung anzugeben) eine „Übersetzungshilfe“ anzeigen zu lassen. D.h. wenn Sie die Fragen auf Englisch beantworten wollen, können Sie sich die Deutsche Übersetzung anzeigen lassen.

Prüfung in Papierform

  • Es gibt in Ausnahmefällen auch die Möglichkeit die Prüfung in Papierform abzulegen.
  • Dazu gibt es ein Paper-Based Testing (PBT) Handbook zum Download auf den Seiten des Project Management Instituts (PMI).*

 

*TIPP: Wenn Sie Dokumente des PMI runterladen, haben diese oftmals die Dateiendung „.ashx“. Sie können die Dateiendung einfach in „.pdf“ umbenennen. Dadurch werden die Ausdrucke viel deutlicher und klarer.